SCHMUCKSTÜCKE AUS DEM HAUSE HELDWEIN
werden immer noch nach den hohen Maßstäben der jahrhundertealten Wiener Handwerkstradition entworfen und gefertigt. Als Zeichen dieser Qualität wird jedes Werkstück mit der berühmten Heldwein - Punze sozusagen signiert. Sie ist das Prädikat für den hohen schöpferischen und handwerklichen Wert jedes einzelnen Objekts aus dem Atelier. Geschaffen wurde sie von Hans Heldwein kurz nachdem er mit dem Geschäft auf den Wiener Graben übersiedelt war. Die Inspiration dazu kam ihm – wie bei Künstlern so oft – beim Aus - dem - Fenster - schauen. Dort erblickte er die Pestsäule am Graben.
(Das konnte übrigens nur einem waschechten Monarchie - Österreicher passieren, denn derartige Dreifaltigkeitssäulen sind eine Besonderheit der Länder der ehemaligen Donaumonarchie und nur dort zu finden. Bei Heldwein ist eben alles Bestandteil der über 100jährigen Familientradition.)
Im Sockel dieser barocken Säule jedenfalls sah Heldwein den Buchstaben H, in den himmlischen Wolken darüber ein A – die Initialien des Gründers Anton Heldwein. In stilisierter Form fertigte er daraus den Entwurf der Meisterpunze des Hauses. Sie ist bis heute das endgültige Gütesigel des Meisters auf jedes Stück. 2008 wurde das Design der Punze überarbeitet. Werkstücke, die dieses Zeichen tragen, sind hier in Wien nach Meisterentwürfen aus feinsten Materialien und in höchster Qualität von Hand für Sie gefertigt worden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.